EUR Deutschland
  • Belgien Belgien
  • Dänemark Dänemark
  • Deutschland Deutschland
  • Frankreich Frankreich
  • Italien Italien
  • Niederlande Niederlande
  • Österreich Österreich
  • Schweiz Schweiz
Kostenloser Versand (D) ab 79 €
Geld-Zurück-Garantie
Kauf auf Rechnung

Italienische Weine zum Verlieben

Du fragst dich, welcher italienische Wein zu deinem Moment, zu dir oder zu deinen Gästen passt? Dann lerne die leckeren Vinos jetzt kennen – und lieben!

weiterlesen
×

Sortieren nach

  • Relevanz
  • Preis aufsteigend
  • Preis absteigend
130 Ergebnisse
Land
Italien
Seite 1 von 4
  • Vorherige
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • Weiter
×
Weinart
< Zurück
×
Weinart
Rebsorte
< Zurück
×
Rebsorte
Arneis (1)
Barbera (1)
Cortese (1)
Goldmuskateller (1)
Grillo (2)
Gropello (2)
Inzolia (1)
Lagrein (2)
Nerello Mascalese (1)
Pecorino (1)
Pinot Bianco (1)
Sauvignon Blanc (1)
Verdicchio (1)
Vermentino (3)
Weißburgunder (1)
Zinfandel (2)
Land
< Zurück
×
Land
Italien (130)
Anbaugebiet
< Zurück
×
Anbaugebiet
Abruzzen (9)
Apulien (42)
Lombardei (8)
Marken (1)
Piemont (7)
Sizilien (15)
Südtirol - Alto Adige (7)
Toskana (15)
Venetien (24)
Geschmack
< Zurück
×
Geschmack
fruchtig und komplex (1)
halbtrocken (33)
süß (1)
trocken (81)
Preisklasse
< Zurück
×
Preisklasse
bis 10 € (67)
10 € - 20 € (42)
20 € - 30 € (9)
30 € - 40 € (7)
über 40 € (5)
Robert Parker Punkte
< Zurück
×
Robert Parker Punkte
90 - 92 Punkte (7)
93 - 94 Punkte (2)
95 - 96 Punkte (1)
97 - 98 Punkte (1)
Biowein
< Zurück
×
Biowein
Ja (1)
Vegan
< Zurück
×
Vegan
Ja (47)

Angebote

23/left Angebote

Probierpakete

23/left Probierpakete

Bestseller

23/left Bestseller

Italienischen Wein kaufen: Welcher Wein passt zu mir?


Kaum etwas anderes verkörpert mediterranen Lifestyle besser als italienischer Wein. La Vino gehört in Italien zum Kulturerbe. Ob am Fuße der Dolomiten in Südtirol, an den sonnenbeschienen Hängen Norditaliens, dem Veneto, der Toskana oder Sizilien – die Weine von Bella Italia bieten eine große aromatische Auswahl für wirklich jeden Geschmack.

Guten italienischen Wein kannst du auch online kaufen – im Online-Shop von Meravino hast du die Wahl zwischen spritzigen, fruchtigen, leichten und vollmundig kräftigen Aromen. Also, wenn da keine Sehnsucht aufkommt, nach sizilianischen Sommerabenden in der Osteria, nach Meeresrauschen und Pasta.

Von Sangiovese bis Primitivo: Die Rebsorten italienischer Weine

Wusstest du, dass in Italien rund 2.000 verschiedene Rebsorten wachsen? Und obwohl nur vierhundert davon dem italienischen Wein sein Aroma verleihen, hat Italien in Sachen Weinvielfalt die Nase vorn. Und das weltweit. Auch wenn einem beim Lesen der vielen verschiedenen Trauben schwindelig werden kann – mit unserer kleinen Übersicht bekommst du schnell heraus, welcher Wein dein persönlicher Vino Italiano ist.

Vielleicht denkst du zunächst an den Vino rosso (Rotwein), wenn von italienischem Wein die Rede ist? Dann solltest du dir unbedingt einmal ein Glas fruchtigen Vino bianco (Weißwein) gönnen – auch hier wissen die italienischen Winzer, worauf es ankommt. Am besten entscheidest du dich gleich für mindestens zwei Lieblingsweine – denn natürlich sollten ein italienischer Rosato (Roséwein) und der Prosecco zum Aperitif im Weinschrank nicht fehlen.

Rotweintrauben von der Rebsorte Montepulciano

Italienischer Rotwein – Vino rosso ist fantastico

Der Vino rosso ist der klassische italienische Wein. Zu den bekannten Klassikern gehören zum Beispiel der Primitivo, der Chianti oder auch der Montepulciano. Die älteste Rebsorte Italiens ist übrigens der rote Aglianico – ein typisch sizilianischer Wein.

Hier findest du einen kleinen Überblick über die beliebtesten italienischen Rotweine:

Rebsorte Was sie kann
Sangiovese Die hellroten Weine der Sangiovese-Traube hat ein super leckeres Aroma, das an Brombeere, Kirsche und Preiselbeere erinnern. Je nach Jahrgang mit einer Nuance würziger Schokolade, Veilchen oder Pinien. Typisch für den Sangiovese ist seine milde Säure.
Montepulciano Der Montepulciano ist die Traube Mittelitaliens: der Abruzzen, der Marken, Apuliens und Umbriens. Das würzig-beerige Aroma setzt sich aus Kirsche, Pflaume, Mandel, Vanille und Muskat mit einem Hauch von Tabak zusammen.
Barbera Der Barbera zeigt sich mit knackig-frischer Säure und fruchtig-dezenter Süß. Sein Aroma erinnert an Pflaume, Kirsche, Johannisbeere, Bitterschokolade und rauchige Gewürze.
Primitivo Fast schwarz schillert der Primitivo im Glas. Schnupper am Glas und freue dich auf den verlockenden Duft von Brombeere, Kirsche, Himbeere und Schokolade. In höheren Qualitätsstufen kommen noch Nuancen von Nelke, Zimt und rotem Pfeffer dazu.
Nebbiolo Du suchst einen kräftigen Vino rosso aus dem Piemont? Probiere einen Nebbiolo! Er hat ein außergewöhnliches Bukett aus Rosen, Veilchen, Trüffel, Bitterschokolade und einer unterschwelligen Tabaknote. Dieses edle Prachtstück erinnert in Teilen an den Pinot Noir.

Diese Liste liefert dir einen kleinen Einblick und lässt sich beliebig erweitern. Versuche selbst einmal die feinen Nuancen herauszuschmecken. Je nach Jahrgang sind diese noch mal unterschiedlich. Probiere ruhig auch die weniger bekannten Weine – italienische Weinkunst ganz nach deinem Gusto ist ein Fest für dich – und deine Besten.

Weiße Trauben der Rebsorte Cortese

Italienischer Weißwein – La dolce Vita mit Vino bianco

Sie sind spritzig und süffig, die italienischen Weißweine. Auch wenn die Hauptanbaugebiete der weißen Reben in Südtirol sind, so hat doch mittlerweile jede Region Italiens ihre eigenen Weißweine.

Im Bukett-Kaleidoskop: Blumenwiese, Obstkorb, Petrichor und ein Gewürzmix. Aus der leichten mediterranen Küche sind sie nicht mehr wegzudenken. Very delicious zu Langusten und Salmone!

Rebsorte Was sie kann
Trebbiano di Lugana Der fruchtige Trebbiano die Lugana duftet und schmeckt nach Aprikose, Apfel, Pfirsich und Zitrusfrucht. Weine dieser Rebsorte sind süffig, frisch, fruchtig mit einer leicht blumigen Note.
Arneis Der Arneis ist ein wahres Potpourri aus Gras, Zitruszeste, Mandel, Birne, Lorbeerblätter und Holunderblüten. Er hat im Abgang einen leicht mineralischen Geschmack und eine dezente Süße.
Pinot Grigio Der leichte Pinot Grigio kombiniert Apfel, Birne, Ananas, Nuss, Zitrus, manchmal grüne Paprika und etwas Kräuter. Die Säure ist moderat.
Cortese Der Cortese ist frisch und fruchtig mit saftigem Apfel und reifer Pfirsich. Die eher dezente Säure tritt bei längerer Lagerung noch weiter in den Hintergrund.
Panorama vom Piemont mit Meer und Küste

Tipps: Diese regionalen italienischen Weine musst du kennen

Du findest in unserem Online-Shop fantastische Weine aus allen beliebten Anbaugebieten Italiens. Die Klassiker kommen aus den Weinbergen der Toskana, aus Venetien, dem Piemont und aus der Alpenregion Südtirols. Geh auf mit deinen Besten auf einen kleinen aromatischen Roadtrip durch ein Land, in dem die Zitronen blühen und die Trauben reifen.

Weine aus der Toskana – hier machst du nichts falsch

Die Region rund um die Stadt Siena mit ihren Hügeln, Zypressen und Pinien ist nicht nur das größte Weinanbaugebiet Italiens, sondern auch das berühmteste. Auf über 63.000 Hektar verteilen sich im Spätsommer die prall gefüllten Rebstöcke mit ihren überwiegend roten Trauben. Allein vierzehn Weinstraßen führen durch das malerische Mittelitalien und laden in idyllischen Osterien zur Weinverkostung ein.

Zu den bekanntesten Rebsorten der Toskana gehört der Sangiovese, der auch die Basis des Chianti ist. Ein Highlight sind die Super-Toskaner. Diese Rotweine haben zwar keinen DOC- oder DOCG-Status, gehören aber dennoch zu den edelsten und hochwertigsten Weinen ihrer Region.

Küste Venetiens

Wein aus Venetien: Kennst du schon den Trendwein Lugana?

Nicht umsonst ist die idyllische Gegend rund um Venedig bei Weinliebhabern und Feinschmeckern so beliebt. Denn der fruchtbare Boden des Venetos ist ideal für Trauben wie die weiße Glera (Prosecco), den Merlot oder den Bardolino. Besonders bekannt – und beliebt – ist der Lugana. Der kommt übrigens direkt vom Gardasee. Da ist Urlaubsfeeling vorprogrammiert! Auch die fruchtigen und spritzigen Weine der Cipriano di Venezia entführen uns an die romantische Adria-Lagune, mit einem Hauch venezianischer Leichtigkeit.

Mehr als Alba-Trüffel: Italienischer Wein aus dem Piemont

Das Piemont gehört zu den traditionellen und ältesten Weinregionen Italiens. Auf rund 55.000 Hektar entstehen Weine wie der Barolo, der Barbaresco, der Cortese di Gavi oder der Arneis. In allen sieben Provinzen des Piemont wird Wein angebaut. Die bekannteste ist die Region Langhe – rund um die Stadt Alba.

Wein aus der Alto Adige – dein Urlaubsgruß aus Südtirol

Am Rande der Dolomiten liegen die kleinsten Anbaugebiete Italiens. Die Rebsorten in der Region der Alto Adige bieten uns eine Genussreise, die alpines und mediterranes Flair perfekt kombiniert.

Das besondere Klima mit seinem Wechsel aus Wärme und extrem niedrigen Temperaturen bietet den Trauben wie dem Pinot Grigio, dem Silvaner, dem Weißburgunder oder dem Müller-Thurgau geniale Chancen für expressiven Geschmack.

Gedeckter Tisch mit Pizza und Rotwein

Buon Appetito! Welche Weine du zu italienischen Klassikern probieren solltest

What to eat? What to drink?
Lasagne alla Bolognese Hunger auf eine klassische Hackfleisch-Lasagne? Gönn‘ dir dazu einen fruchtigen Rotwein, wie Chianti Classico, Brunello di Montalcino oder Barbera.
Risotto allo Zafferano Würziges Safranrisotto schreit nach mittelkräftigen Weißweinen. Trink einen leckeren Trebbiano, Chardonnay oder Arneis dazu.
Pizza Napoletana Zur Tomaten-Mozzarella-Pizza schmecken fruchtig-süffige Rotweine, wie Bardolino, Valpolicella und Primitivo. Einfaches Essen, geniale Kombi.
Polpette alla Vaccinara Zu den klassischen Rindfleischfrikadellen brauchst du klassischen Vino rosso. Appassimento oder Barbera, Montepulciano oder Cabernet Sauvignon werden dich und deine Besten umhauen.
Ratatouille Zu dem feinen Gemüsegericht greifst du am besten zu Nebbiolo, Corvina, oder fruchtiger Rosato, wie einem Chiaretto.
Saltimbocca alla Romana „Spring in den Mund nach Römer Art“ heißt das leckere Kalbsschnitzel-Gericht übersetzt. Gehen wir mit! Aber nicht ohne einen Chardonnay, Pinot Blanc oder Pinot Grigio.
Gazpacho Das kalte Süppchen möchte von einem frischen Vino bianco begleitet werden. Sauvignon Blanc und Lugana passen prima. Aber auch ein Prosecco steht der Speise an heißen Tagen gerne zur Seite.
Spaghetti Aglio Alle lieben Knofi. Dieser italienische Pasta-Klassiker geht nicht ohne einen Arneis, Lugana oder Chardonnay auf Sinnesreise alla Bella Italia.
Männer und Frauen stehen um Tisch mit Weingläsern

Auf den Geschmack gekommen? Dann bestelle online deinen Wein aus Italien

Im Meravino-Online-Shop findest du bestimmt deinen neuen italienischen Lieblingswein. Wir führen eine feine Auswahl an italienischen Wein. Du bist immer noch unsicher, welcher Vino es werden soll? Dann klick dich einfach in die Weine rein und guck dir die Weinstory an. Da kriegst du einen super Eindruck, ob der Wein aus Italien zu dir passt. Und noch mehr Infos zum Weingut findest du direkt unter der Weinstory. So kann gar nichts mehr schiefgehen – versprochen!

Dann heißt es nur noch: Ab in den Warenkorb und deinen italienischen Wein kaufen. Wenn du Fragen hast melde dich gerne bei uns. Wir sind für dich da!

Bild von Italien mit Fluss und Menschen auf Booten

Welche Qualitätsstufen gibt es bei Weinen aus Italien?

  • DOCG: Liest du diese Abkürzung auf dem Etikett, hast du einen Wein mit der höchsten Qualitätsstufe in der Hand. Der Zungenbrecher „Denominazione di Origine Controllata e Garantita“ steht für italienische Weine, die strengen Regeln unterliegen.
  • DOC: Hier geht es vergleichsweise streng zu wie bei einem DOCG Wein. Einziger Unterschied: Es ist eine „kontrollierte Ursprungsbezeichnung“, statt wie bei der DOCG „kontrollierte und garantierte Ursprungsbezeichnung“. Soll mal einer verstehen, oder?
  • IGT: Hier sprechen wir von „geschützte geografische Angabe“. Die Abkürzung IGT bedeutet ausgeschrieben „Indicazione Geografica Tipica“. Weine dieser Güteklasse sind vergleichbar mit deutschen Landweinen.
  • VDT: Das Schlusslicht bilden die „Vino da tavola“ – sprich: Tafelwein. Hier haben Winzer viel Freiheit für eigene Ideen. Noch eine weitere Unterteilung gefällig? Hier ist sie:
  • Superiore: Solche Weine übertreffen die Richtlinien für Tafelwein.
  • Riserva: Diese Weine lagen einige Zeit in Holzfässern und Flaschen.
  • Classico: Weine dieser Qualitätsstufe stammen aus traditionsreichen Lagen.