EUR Deutschland
  • Belgien Belgien
  • Dänemark Dänemark
  • Deutschland Deutschland
  • Frankreich Frankreich
  • Italien Italien
  • Niederlande Niederlande
  • Österreich Österreich
  • Schweiz Schweiz
Kostenloser Versand (D) ab 79 €
Geld-Zurück-Garantie
Kauf auf Rechnung

Sangiovese Weine zum Verlieben

Was verbindest du mit der Sangiovese Traube? Toskana, Chianti? Genau – damit liegst du auch goldrichtig! Aber: Sangiovese ist mehr als nur das!

weiterlesen
×

Sortieren nach

  • Relevanz
  • Preis aufsteigend
  • Preis absteigend
9 Ergebnisse
Rebsorte
Sangiovese
Seite 1 von 1
×
Weinart
< Zurück
×
Weinart
Roséwein (2)
Rotwein (7)
Rebsorte
< Zurück
×
Rebsorte
Sangiovese (9)
Geschmack
< Zurück
×
Geschmack
halbtrocken (5)
trocken (3)
Preisklasse
< Zurück
×
Preisklasse
bis 10 € (3)
10 € - 20 € (5)
20 € - 30 € (1)
Robert Parker Punkte
< Zurück
×
Robert Parker Punkte
90 - 92 Punkte (1)

Angebote

23/left Angebote

Probierpakete

23/left Probierpakete

Bestseller

23/left Bestseller

Sangiovese Wein kaufen: Hol dir den Italiener von Welt nach Hause!


Kaum eine andere Rebsorte steckt in so vielen, hochkarätigen Weinen wie sie: Die Sangiovese-Traube ist der Garant für ganz große Weinkunst und liefert uns den waschechten Geschmack der Toskana und anderer Regionen Mittelitaliens.

Hast du schon mal einen „Sandschowese“ Vino probiert? Wenn nicht, wird es höchste Zeit – denn ohne ihn zu kennen, kannst du nicht wirklich mitreden in Sachen Rotwein. Also, Sangiovese Wein kaufen und dem Status als Weinkenner ein Stückchen näher kommen – die Theorie dazu gibt’s im Folgenden!

Mysterium um ihren Ursprung

So einiges über die Vergangenheit der Sangiovese Traube ist ungeklärt. Zum Beispiel ihr genetischer Ursprung. Wie die Rebe letztendlich entstanden ist und wer ihre „Eltern“ sind, ist umstritten und es gibt verschiedene Theorien.

Ebenso ist nicht endgültig geklärt, wo der Name Sangiovese herstammt. Eine Theorie ist zum Beispiel, dass er sich von den lateinischen Worten „sanguis jovis“ ableitet, was Jupiters Blut bedeutet.

Ohnehin wurden schon immer regional sehr unterschiedliche Bezeichnungen für die Rebsorte verwendet. Erstmals tauchten Trauben unter einem ähnlichen Namen bereits in der Zeit der Etrusker auf. Lange dachte man auch, dass es zwei verschiedene Arten von Sangiovese Reben gab – nämlich welche mit größeren und welche mit kleineren Beeren. Aber diese Theorie wurde Ende des neunzehnten Jahrhunderts widerlegt.

Die größeren Beeren waren lediglich auf die besseren Wachstumsbedingungen in der Region um Montalcino zurückzuführen. Die regional unterschiedlichen Namen hat sich der Sangiovese ein wenig beibehalten und so ist er je nach Herkunft unter den verschiedensten Synonymen anzutreffen.

Blaue Trauben in Männerhand

The taste of Tuscany

Was macht den Sangiovese nun so besonders und zum Star unter den Vini Rossi? Klar ist es nicht das Mysterium um seinen Ursprung, sondern der Gusto des feinen Italieners, der die Weintrinker verzaubert.

Bis du ihn höchstpersönlich am Gaumen spürst, lassen wir dir schon mal eine Beschreibung des betörenden Aromas der Sangiovese Traube da: Brombeere, Blaubeere, Johannisbeere und Preiselbeere gesellen sich zu würzigen Noten von Leder, Nelke und Lakritze. Auch ein bisschen Veilchenduft schwingt mit. Und ein klein wenig Schokolade.

Hellrot schimmert er und eine feine Säure sowie ein hoher Tanningehalt runden ihn ab. Bravissimo! Welch ein Meisterwerk der Natur – und der italienischen Winzer natürlich!

Haus in Reblandschaft mit Pinien

Von der Heimat Toskana in die Welt hinaus

Klar, dass eine Rebe, die derart exquisiten Geschmack ins Glas zaubert, ihre Ansprüche hat: Sonnig sollte es sein, die Böden leicht und kalkhaltig, die Lagen besonders ideal. Dafür belohnt der Sangiovese mit hohen Erträgen. Geerntet wird die langsam reifende Traube erst im Oktober.

Und wo findet die Sangiovese Rebe nun die genannten Bedingungen vor? Vor allem in ihrer Heimat, der Toskana! Dort ist sie der Star und die mit Abstand wichtigste und häufigste Rebsorte! Aber auch in Marken, Umbrien und Emilia-Romana ist sie weit verbreitet.

Freilich wollen auch andere Länder nicht auf den großartigen Geschmack des Sangiovese in ihren Weinen verzichten und so findet sich die Rebsorte inzwischen sowohl in vielen, anderen Ländern Europas als auch über die Grenzen unseres Kontinents hinaus. In Europa ist sie

  • in Griechenland
  • auf Malta
  • und in der Schweiz
  • weit verbreitet.

International findet man sie zum Beispiel in

  • USA,
  • Israel,
  • Chile
  • und Südafrika.

Die Welt steht dir also offen, wenn du Sagiovese Wein kaufen willst!

Paar sitzt auf dem Boden in Küche und trinkt Rotwein

Solo oder als Verschnittpartner: Großartige Sangiovese Weine

Der Sangiovese macht sowohl sortenrein als auch als Verschnittpartner eine gute Figur. Sowohl in einfachen Tafelweinen als auch in prestigeträchtigen Tropfen findet sich die Sangiovese Traube entweder solo oder als Bestandteil eines Cuvées.

Primitivo und Sangiovese: Ein Traumpaar

Auch zusammen mit Primitivo-Trauben entstehen wahre Rotwein-Perlen. Eleganz und Frische trifft auf Fruchtfülle und Vollmundigkeit. Toskana meets Apulien. Perfektioniert wurde der Verschnitt von Sangiovese mit Primitivo Trauben im Gioia del Colle DOC Anbaugebiet.

Cuvées aus den Marken

In der Region im Westen Italiens kommt die Sangiovese Traube zum Beispiel bei den beliebten Rotweinen Rosso Cònero und Rosso Piceno zum Einsatz.

Viele Steinhäuser in Nachbarschaft

Königliches aus Montalcino

Nun bewegen wir uns weg von den schmackhaften Alltagsweinen und hin zu immer mehr High Class. Ein sortenreiner Sangiovese ist der Brunello di Montalcino, der als einer der drei besten Weine Italiens gilt. Der Brunello ist auch der Grund, warum die Sangiovese Traube teilweise auch als Brunello bezeichnet wird.

Ein weiterer, sortenreiner Kandidat der Sangiovese High Society ist der Rosso di Montalcino. Wie auch der Brunello wird er in der Region um Montalcino in der Toskana hergestellt. Das Anbaugebiet hat den DOC-, teilweise auch den DOCG-Status und die Weine sind somit von kontrollierter (und garantierter) Herkunft.

Junge Menschen sitzen auf Wiese, spielen Gitarre und trinken Wein

Montepulciano – noch mehr Spitzenlagen für Spitzenweine

Ein weiterer Spitzenwein, dem der Sangiovese zugrunde liegt, ist der berühmte Vino Nobile di Montepulciano. Mindestens siebzig Prozent muss die Sangiovese Rebsorte in ihm ausmachen, die beim Vino Nobile von den Top-Lagen um das Städtchen Montepulciano in der Südtoskana stammen.

Neben dem nicht ganz billigen Vino Nobile di Montepulciano gibt es noch den etwas günstigeren Rosso di Montepulciano. Im Gegensatz zum „großen Bruder“, dessen Reben im DOCG-Gebiet von Montepulciano wachsen, stammt der Rosso „nur“ aus DOC-Gebiet.

Holzfässer in Keller

Der Inbegriff der Toskana: Chianti

Wir haben ihn uns für den Schluss aufgespart, den Star der Toskana: Chianti heißt er, genauso wie das Anbaugebiet, in dem er wächst. Wer kennt ihn nicht, den Weltstar, der zum Großteil aus der Sangiovese Traube besteht? Wohl kaum einer!

Aber vielleicht können wir dir doch noch das eine oder andere Neue über ihn erzählen. Hier ein paar Facts über den berühmten Vino Rosso:

  • Chianti ist immer trocken
  • Mindestens siebzig Prozent des Chianti muss aus der Sangiovese Traube bestehen
  • Cabernet Franc und Cabernet Sauvignon dürfen einzeln oder zusammen höchstens fünfzehn Prozent ausmachen
  • Weiße Rebsorten dürfen einzeln oder zusammen höchstens zehn Prozent ausmachen
  • Chianti darf frühestens am ersten März im Jahr nach der Ernte verkauft werden, die Riserva Variante frühestens zwei Jahre nach der Ernte
  • Das Anbaugebiet Chianti hat den DOCG-Status
  • Das Kerngebiet des Chianti Anbaugebiets wurde als „Chianti Classico“ klassifiziert und bringt aufgrund der besonders günstigen Bedingungen und der strengeren Produktionsrichtlinien die besten Chiantis hervor
  • Das Classico-Anbaugebiet wird mit dem Logo eines schwarzen Hahns auf den Flaschenetiketten gekennzeichnet

Na, hast du noch was dazugelernt? Oder weißt du sogar noch mehr über den famosen Rotwein? Zu erzählen gäbe es auf jeden Fall noch jede Menge – aber das sparen wir uns für ein anderes Mal auf.

Essen und Rotwein auf Tisch

Sangiovese und das Essen: Was passt zu ihm?

Jetzt geben wir dir noch ein paar Tipps dazu mit auf den Weg, wie du den Sangiovese am besten in der Küche einsetzt.

Weil es immer ein wenig darauf ankommt, in Form von welchem Getränk er daherkommt, differenzieren wir:

Wein Speise
Süffiger Sangiovese Bolognese-Pasta, Ratatouille, (vegetarische) Burger, Pizza, Schinken, Salami, junger Pecorino
Mittelkräftiger Sangiovese Wildschwein, Lamm, würziges Grillgemüse, klassischer Parmesan, Schokoladendessert
Körperreicher Sangiovese Ente, Gans, (vegetarische) Chili con Carne, würzige Ofenaubergine, gereifter Grana Padano, dunkle Schokolade

Sangiovese Wein online kaufen: Hol dir ein Stück Italien nach Hause!

Konnten wir dir die italienische Vorzeige-Rotweinrebe etwas näher bringen? Spürst du schon ihren fruchtig-herben Geschmack auf deiner Zunge und kannst es kaum mehr erwarten, sie kennenzulernen? Na dann – Bühne frei für den Italian Stallion unter den roten Rebsorten, the one and only Sangiovese!

Dein Toskana Moment liegt nicht etwa tausend Kilometer entfernt, sondern nur wenige Mausklicks weit weg. Sangiovese Wein kaufen ist unkompliziert und richtig bequem. Egal, ob aus Südafrika, Israel oder Italien – dein Sangiovese Wein kommt zu dir nach Hause und zaubert dir ein Lächeln ins Gesicht – und in das deiner Freunde!

Du weißt, dass du ihn haben möchtest, kannst dich aber nicht entscheiden, welcher es sein soll? Vorweg: Falsch machen kannst du ohnehin nicht viel, weil in unserem Sortiment landet nur das Beste zum besten Preis-Leistungs-Verhältnis.

Dennoch beraten wir dich gerne und kommen mit dir zusammen deinem perfect match auf die Spur. Ruf uns einfach an! Vielleicht können dir aber auch schon unsere Weinstorys und Steckbriefe dabei weiterhelfen, die richtige Auswahl zu treffen. Give it a try!