EUR Deutschland
  • Belgien Belgien
  • Dänemark Dänemark
  • Deutschland Deutschland
  • Frankreich Frankreich
  • Italien Italien
  • Niederlande Niederlande
  • Österreich Österreich
  • Schweiz Schweiz
Kostenloser Versand (D) ab 79 €
Geld-Zurück-Garantie
Kauf auf Rechnung

Spanische Weine zum Verlieben

Spanische Weine bieten eine große kulinarische Vielfalt – von fruchtig-würzigen Rotweinen bis hin zu frisch-prickelnden Weißweinen. Salud!

weiterlesen
×

Sortieren nach

  • Relevanz
  • Preis aufsteigend
  • Preis absteigend
100 Ergebnisse
Land
Spanien
Seite 1 von 3
  • Vorherige
  • 1
  • 2
  • 3
  • Weiter
×
Rebsorte
< Zurück
×
Rebsorte
Bobal (1)
Cariñena (2)
Garnacha Blanca (1)
Merlot (1)
Muskateller (1)
Petit Verdot (3)
Sauvignon Blanc (3)
Land
< Zurück
×
Land
Spanien (100)
Anbaugebiet
< Zurück
×
Anbaugebiet
Almansa (4)
Campo de Borja (6)
Cariñena (5)
Castilla - La Mancha (2)
Castilla y Leon (3)
Jumilla (8)
Katalonien (3)
La Mancha (1)
Mallorca (3)
Navarra (6)
Priorat (4)
Ribera del Duero (8)
Rioja (33)
Rueda (4)
Valencia (6)
Yecla (2)
Geschmack
< Zurück
×
Geschmack
halbtrocken (3)
lieblich (3)
trocken (93)
Preisklasse
< Zurück
×
Preisklasse
bis 10 € (52)
10 € - 20 € (32)
20 € - 30 € (8)
30 € - 40 € (3)
über 40 € (5)
Robert Parker Punkte
< Zurück
×
Robert Parker Punkte
90 - 92 Punkte (15)
93 - 94 Punkte (5)
97 - 98 Punkte (1)
Biowein
< Zurück
×
Biowein
Ja (7)
Vegan
< Zurück
×
Vegan
Ja (38)

Angebote

23/left Angebote

Probierpakete

23/left Probierpakete

Bestseller

23/left Bestseller

Spanische Weine kaufen: Von intensiv bis spritzig-frisch


Spanien steht für Flamenco, Fiesta, Tapas – und ausgezeichnete Weine! Wusstest du, dass Spanien die größte Weinanbaufläche der Welt besitzt? Auf etwa 1,2 Millionen Hektar wachsen über 250 Rebsorten. Spanien ist vor allen Dingen für seine exzellenten Rotweine bekannt. Doch auch die Auswahl an spanischen Weißweinen kann sich sehen lassen.

3,2,1 – deins! Du möchtest unkompliziert spanische Weine online bestellen? In unserem Meravino-Shop findest du eine große Auswahl an spanischen Weinen.

Spanische Rebsorten und Weinregionen – diese musst du kennen

Von roten Allroundern über Rotweine mit komplexem Geschmack bis hin zu spritzig-frischen Weißweinen: spanische Weine sind immer eine gute Wahl. Unser kleines Einmaleins zu spanischen Weinen hilft dir, für jeden Anlass deinen persönlichen Liebling zu finden. Wir zeigen dir die Top 5 der spanischen Rebsorten und Weinregionen. Zudem erfährst du, was dich geschmacklich erwartet. Let’s go!

Hände mit Roségläsern über gedeckten Tisch

Top 5: Spanische Rebsorten

Im 18. Jahrhundert zerstörte ein fieser Schädling beinah den kompletten Weinbau – weltweit! Es war die Reblaus, die den Reben zusetzte. Sie infizierte mit ihrem Speichel Wurzel und Blätter, woraufhin die Pflanzen abstarben. Nur wenige Regionen blieben verschont, zum Beispiel in Spanien. Deswegen beheimatet Spanien auch heute noch autochthone Reben. Damit sind Reben gemeint, die ihren Ursprung in einem Land haben, sozusagen alteingesessene Reben, die im jeweiligen Land das Licht der Welt erblickten.

Spritzige Weißweine aus der Rebsorte Airén

Airén ist die meist angebaute weiße Rebsorte Spaniens. Sie nimmt rund ein Drittel der gesamten Anbaufläche ein. Auch zur Herstellung von Brandy kommt die Traube zum Einsatz.

Good to know: Der Alkoholgehalt von Weißweinen aus Airén ist recht hoch. Die Weine überzeugen mit einem spritzigen Aroma von Zitrusfrüchten.
Grüne Trauben an Rebe

Rotweine und Rosé aus Tempranillo – der Allrounder

Eine Rebsorte kommt selten allein! Das trifft super auf die Weine aus den Tempranillo-Beeren zu. Die Rebsorte Tempranillo harmoniert sehr gut mit anderen Rebsorten. Daher kombinieren Winzer sie auch gerne mit Garnacha oder Mazuelo (Synonym Cariñena). Zudem verwenden viele Winzer sie als Basis für Rotweine der Rioja.

Good to know: Junge Rotweine und Rosados überzeugen mit Aromen von frischen, reifen Erdbeeren. Rotweine schmecken nach Waldbeere, Kirsche, Leder und Schokolade.

Garnacha: Helle Rotweine mit Bumms

Garnacha ist eine Rebsorte, aus der richtig leckere reinsortige Rotweine entstehen. Auch für Cuvées eignet sich die Rebsorte super.

Good to know: Lass‘ dich nicht von der meist hellen Farbe der Weine täuschen. Die Rotweine aus der Rebsorte Garnacha sind kraftvoll mit einem fruchtig-saftigen Charakter.

Blaue Trauben an Reben

Rot, roter – Rotweine aus Monastrell

Monastrell zählt zu den wichtigsten roten Rebsorten Spaniens. Sie liebt die Hitze und gedeiht wunderbar in der südostspanischen Region Jumilla. Die von der Sonne geküssten Trauben färben sich dunkelrot. Dadurch gewinnt der Wein seine intensive Farbe.

Good to know: Das Aroma von Monastrell-Weinen erinnert an Brombeere. Eine feine Würze sorgt für das gewisse Extra.

Für alle, die es unkompliziert mögen: Rotwein aus Bobal

Im Südosten Spaniens liegen die typischen Anbaugebiete für die Rebsorte Bobal. Aus den Trauben entstehen in der Regel unkomplizierte Rotweine von tiefroter Farbe.

Good to know: Der Alkoholgehalt von Bobal-Rotweinen ist meist recht niedrig. Der Geschmack erinnert an Kirsche und dunkle Beere mit einem Hauch von würzigen Kräutern.

Menschen stoßen mit Wein an

Top 5: Spanische Weinregionen

Kaum ein Land trumpft mit solch massiven Gebirgsketten auf wie Spanien. Zudem prägen unterschiedlichste Terroirs (Boden, Klima, Winzerhandschrift) die Weine. Seit 1970 sind die Anbaugebiete bereits klassifiziert. Das bedeutet, dass strenge Konsortien, die Weine kontrollieren und die Winzer somit einen enormen Qualitätsanspruch haben müssen. Gut für uns, denn das garantiert richtig guten Wein – und das oft für wenig Geld.

Rioja: Das Aushängeschild Spaniens

Zu den bekanntesten spanischen Weinregionen zählt Rioja. Sie liegt im Norden von Spanien. Auf den kalk- und lehmartigen Böden wachsen insbesondere rote Rebsorten, aber auch einige weiße. Besonders die Rotweine aus Tempranillo haben sich einen Namen gemacht.

Good to know: Der ganz klassische Rotwein aus Rioja ist trocken und schmeckt würzig.

Straße mit Häusern

Rotweine aus Priorat – für alle, die es kräftig mögen

Priorat liegt im Nordosten Spaniens. An den steilen Hängen bauen die Winzer überwiegend rote Rebsorten an. Der dort vorherrschende Schieferboden eignet sich ideal dafür. Auch spanische Weißweine kommen aus dieser Region – allerding nur etwa zehn Prozent.

Good to know: Weine aus dem Priorat bringen ein kräftiges Beerenaroma mit und haben eine leicht mineralische Note.

Ribera del Duero: das Maximum an Qualität

Wenn du vollmundige Rotweine so richtig lecker findest, dann halte Ausschau nach Weinen aus dem Gebiet Ribera del Duero. Das Weinanbaugebiet liegt etwa achtzig Kilometer von Rioja entfernt. Weine aus Ribera del Duero zählen qualitativ zu den absoluten Ferraris unter den spanischen Weinen. Gönn‘ dir!

Good to know: Kaufst du Rotweine aus Ribera del Duero, bekommst du ein Schätzchen mit starkem Aroma und einer intensiv roten Farbe.

Burg auf Hügel

Rotweine aus Toro sind Kraftprotzen

Das Weinbaugebiet Toro liegt im Norden Spaniens. Die Rebsorte Tinta de Toro (Synonym Tempranillo) bildet die Basis vieler Rotweine aus dieser Region. Toro-Rotweine enthalten einen hohen Gehalt an Tanninen und Alkohol. Zudem sind sie sehr extraktreich. Übrigens: Je älter die Weine aus Toro, desto runder ist der Geschmack.

Good to know: Rotweine aus Toro schmecken sehr vollmundig und intensiv. Der Duft erinnert an reife Kirsche und Brombeere.

Rueda trumpft mit fruchtig-frischen Weißweinen

Die Region Rueda liegt etwa zweihundert Kilometer von Madrid entfernt. Hier entstehen exzellente spanische Weißweine. Das Klima ist kühl und kontinental. Das liebt besonders die Rebsorte Verdejo.

Good to know: Weißweine aus Rueda überzeugen mit feinen Zitrusaromen und einer fruchtig-frischen Note.

Hände mit Weingläsern

Viva España! Spanische Weine direkt zu dir nach Hause!

Du möchtest dir so schnell wie möglich ein Stück spanisches Flair nach Hause holen? In unserem Meravino-Shop kannst du mit wenigen Klicks spanische Weine online kaufen. Die Weinstory und ein Steckbrief helfen dir, die richtige Wahl zu treffen. Hast du deinen persönlichen Lieblingswein gefunden, macht er sich direkt auf den Weg zu dir. Dann heißt es: Schnapp‘ dir ein Glas, lehn‘ dich zurück und genieße deinen ganz persönlichen Weinmoment!

Windmühlen

Was ist ein guter spanischer Wein?

Spanische Weine zählen zu den besten Weinen weltweit. Die gute Nachricht ist daher: Du kannst gar nichts falsch machen, wenn du zu einem spanischen Wein greifst. In einigen Fällen kann es jedoch sinnvoll sein, auf die Qualitätsstufen spanischer Weine zu achten. Das ist beispielsweise der Fall, wenn du einen Wein aus einem ganz bestimmten Anbaugebiet haben möchtest.

Was sind bekannte spanische Weingüter?

Welche spanischen Weine zu Tapas und Co. trinken?

Tapas und Co. Dieser Wein ist `ne Wucht!
Patatas Bravas
(Knusprige Kartoffeln)
Dazu schmecken perfekt Weißweine mit mittlerem Körper und ausgewogener Säure. Beispielsweise ein Albariño, Verdejo oder Mencía.
Paella Valenciana
(Reis mit Hähnchen)
Greife zu mittelkräftigen Weißweinen und Rotweinen mit fruchtigem Charakter. Dazu zählen etwa Verdejo, Chardonnay, Tempranillo und Garnacha.
Gazpacho
(kalte Suppe aus rohem Gemüse)
Ein saftig-aromatischer Weißwein ist genau die richtige Wahl, wie Albariño, Godello und Viura. Tipp: Gönn` dir einen Sherry!
Gambas al Ajillo
(Garnelen mit Knoblauch)
Ganz klar: Ein fruchtig-frischer Verdejo oder Sauvignon Blanc. Auch ein mittelkräftiger Chardonnay passt super.
Jamón Ibérico
(geräucherter Schinken)
Geräucherte Schinken und würzige Rotweine aus Cabernet Sauvignon, Cariñena und Monastrell bilden ein super Match.
Manchego-Käse
(Hartkäse aus Schafsmilch)
Feel free! Zu würzigem Hartkäse aus Schafsmilch kommen alle Rotweine infrage.