EUR Deutschland
  • Belgien Belgien
  • Dänemark Dänemark
  • Deutschland Deutschland
  • Frankreich Frankreich
  • Italien Italien
  • Niederlande Niederlande
  • Österreich Österreich
  • Schweiz Schweiz
Kostenloser Versand (D) ab 79 €
Geld-Zurück-Garantie
Kauf auf Rechnung

Deutsche Weine zum Verlieben

Nicht so schüchtern! Deutsche Weine müssen sich hinter Spaniern, Franzosen und Co. keineswegs verstecken. Ganz im Gegenteil: Sie haben so einiges zu bieten.

weiterlesen
×

Sortieren nach

  • Relevanz
  • Preis aufsteigend
  • Preis absteigend
82 Ergebnisse
Land
Deutschland
Seite 1 von 2
  • Vorherige
  • 1
  • 2
  • Weiter
×
Rebsorte
< Zurück
×
Rebsorte
Auxerrois (1)
Chardonnay (2)
Dornfelder (1)
Pinot Noir (1)
Scheurebe (2)
Land
< Zurück
×
Land
Deutschland (82)
Anbaugebiet
< Zurück
×
Anbaugebiet
Baden (6)
Deutsche Weinbaugebiete (3)
Franken (1)
Mosel (5)
Nahe (5)
Pfalz (41)
Rheingau (1)
Rheinhessen (17)
Geschmack
< Zurück
×
Geschmack
halbtrocken (4)
lieblich (4)
trocken (71)
Preisklasse
< Zurück
×
Preisklasse
bis 10 € (40)
10 € - 20 € (35)
20 € - 30 € (4)
30 € - 40 € (1)
über 40 € (2)
Robert Parker Punkte
< Zurück
×
Robert Parker Punkte
90 - 92 Punkte (5)
93 - 94 Punkte (1)
Biowein
< Zurück
×
Biowein
Ja (4)
Vegan
< Zurück
×
Vegan
Ja (38)

Angebote

23/left Angebote

Probierpakete

23/left Probierpakete

Bestseller

23/left Bestseller

Deutschen Wein online kaufen – regionale Lieblinge in Hülle und Fülle


Das Gute liegt manchmal so nah. Das trifft auf vieles zu – auch auf Weine! Deutschland ist nicht nur eine Biernation, sondern auch ein Fleckchen Erde mit ziemlich guten Weinen. Deutsche Weine haben’s einfach drauf! Besonders Weißweinfreunde kommen voll auf ihre Kosten. Aber auch für Rotweine haben deutsche Winzer ein ziemlich gutes Händchen. Wir lieben Weine aus Deutschland sehr und sind immer auf der Suche nach den besten regionalen Lieblingen. Davon gibt es viele. Daher ist unser Meravino-Shop auch picke packe voll mit Weinen aus Deutschland, die nur darauf warten, von dir online bestellt zu werden.

Top 4 Rebsorten in Deutschland

Deutsche Winzer bauen rund 140 Rebsorten an. Auf etwa 65 Prozent der Anbaufläche wachsen weiße Rebsorten. Zwei davon sind besondere Weißweine und über die Landesgrenzen hinweg bekannt: Riesling und Müller-Thurgau. Aber auch deutsche Rotweine bringen Spaß. Spätburgunder und Dornfelder sind zwei Rebsorten, die du im Hinterkopf behalten solltest.

Weißweintrauben an Rebe

Riesling – die Nummer eins unter den Weißen

Ob Baden, Hessen, Pfalz oder Mosel – Riesling fühlt sich in allen deutschen Anbaugebieten wohl. Wenn sich die Traube jedoch einen Lieblingsplatz aussuchen darf, dann ist es ein steiler Hang. Was alle Weine aus Riesling gemeinsam haben, ist die fruchtige Säure. Die findet sich in allen Rieslingen in irgendeiner Art und Weise wieder – ob in lieblich, süffigen Sommerweinen oder den trockenen und halbtrockenen Geschwistern. Mal kommen die Aromen von Weinbergpfirsich stärker durch, mal von Apfel oder Zitrus. Wenn eine Rebsorte einen Platz auf den Rängen der Top Rebsorten aus Deutschland verdient hat, dann Riesling.

Trinkfreudige Weißweine – die Spezialität von Müller-Thurgau

Du stehst auf zarte und unkomplizierte Weißweine? Dann sind Weine aus der Rebsorte Müller-Thurgau genau das Richtige für dich. Sie ist auch unter dem Namen Rivaner bekannt. Die Weißweine bringen ein wunderbar feines Aroma von Muskat mit. Müller-Thurgau reiht sich in puncto reiche Erträge direkt hinter Riesling ein. Noch, muss man dazu jedoch sagen. Denn die Erträge flachen ab.

Rotweintrauben an Rebe

Spätburgunder – die Fruchtigen unter den Roten

Bereit für einen roten Fruchtcocktail? Rotweine aus der Rebsorte Spätburgunder schmecken wunderbar nach Erdbeere, Kirsche, Brombeere und Roter Johannisbeere. Gleichzeitig bringen sie eine gewisse Kühle mit. Damit eignen sich die roten Vinos gleichermaßen perfekt für einen gemütlichen Abend auf der Couch, ein Telefonmarathon mit der besten Freundin oder einem schönen Candle-Light-Dinner in romantischer Zweisamkeit.

Mann sammelt rote Trauben in einem Korb

Dornfelder – gekommen, um direkt getrunken zu werden

Jünger kommen wir nicht zusammen! Wenn Rotweine aus Dornfelder ein Motto hätten, dann vermutlich dieses. Denn sie fließen meist in die Flasche, wenn sie noch sehr jung sind – und schmecken einfach am besten, wenn wir sie auch jung trinken. Dann kommt der Geschmack von Sauerkirsche, Brombeere und Holunder besonders gut durch. Ein rundum gefälliger Genuss eben.

Bild von einem deutschen Schloss

Weinanbaugebiete Deutschlands: diese 5 musst du kennen

Deutschland hat dreizehn Weinanbaugebiete. Fünf davon zählen als das absolute Mekka für deutsche Weine. Dazu zählen die Mosel, die Pfalz, Rheinhessen, der Rheingau und die Ahr.

Mosel: Die perfekte Wohlfühlatmosphäre für Trauben

Wo zieht es die meisten weinliebhabenden Radtouristen hin? An die Mosel! Hier wartet quasi an jeder Ecke ein Weingut, das zum Pause machen einlädt – Weinvesper inklusive. Die steilen Hänge, die das Flussufer säumen, bietet ideale Wachstumsbedingungen für die Trauben. Das milde Klima sorgt zudem für die nötigen Wohlfühltemperaturen. Die Moselregion gilt als eine der wärmsten Klimazonen Deutschlands. Hier fühlt sich unter anderem Riesling pudelwohl.

Bild aus der Pfalz mit kleiner Kirche und Fachwerkhäusern

Pfalz: Das Land der bunten Wein-Diversity

Der Riesling ist ein absoluter Exportschlager aus der Pfalz. Wusstest du, dass dort das größte Riesling-Gebiet der Welt liegt? Aber auch beispielsweise Silvaner und Müller-Thurgau stehen voll auf die Pfalz – wie viele andere weiße Rebsorten auch. 45 Verschiedene bauen Winzer in der Pfalz davon auf rund 23.400 Hektar an. Aber auch 22 rote Rebsorten finden hier ideale Bedingungen, wie Dornfelder und Spät- sowie Grauburgunder.

Rheinhessen: Der Big Player in Deutschland

In keinem anderen Gebiet wird in Deutschland so viel Wein angebaut wie in Rheinhessen. Auf circa 26.500 Hektar finden sich die unterschiedlichsten Klima- und Bodenbedingungen. Zudem halten Mittelgebirge wie der Taunus starke Regenfronten aus dem Westen von den empfindlichen Trauben fern. Diese Kombination sorgt dafür, dass die Winzer eine breite Vielfalt an Reben anbauen können. Von Riesling, Müller-Thurgau und Silvaner bis hin zu Portugieser und Spätburgunder. Übrigens: Rheinhessen befindet sich nicht in Hessen, wie der Name vermuten lässt. Sondern in Rheinland-Pfalz.

Bild vom Rheingau, mit Fluss im Vordergrund und Örtchen im Hintergrund

Rheingau: Einer der Lieblingsorte von Riesling und Spätburgunder

Never change a winning team! Das haben sich die Rheingauer Winzer ganz fett auf die Fahne geschrieben. Auf 3.000 Hektar bauen sie bevorzugt Riesling und Spätburgunder an, wobei die roten Trauben nur rund elf Prozent ausmachen. Die Trauben finden hier ideale Bedingungen vor. Der Taunus schützt die Weinregion Rheingau, die südlich von Wiesbaden liegt. Dadurch ist das Klima auch im Winter schön mild. Doch nicht nur das haucht den Trauben ihr Aroma ein, sondern auch die unterschiedlichen Beschaffenheiten der Böden. Regionen, in denen Schiefer- oder Sandsteinböden zu finden sind, bringen beispielsweise wunderbar rustikale Weine hervor.

Ahr: Hier hat Pinot Noir das sagen

Klein, aber oho – willkommen an der Ahr! Das Weinbaugebiet in Rheinland-Pfalz zählt zwar zu den kleinsten Deutschlands, doch es ist eine echte Perle. Einige nennen die Region liebevoll das rote Juwel oder auch Rotweinparadies. Denn hier bauen Winzer über achtzig Prozent rote Rebsorten an. Pinot Noir hat die Nase ganz weit vorne.

Männer und Frauen stehen um Tisch mit Weingläsern

Deutsche Weine bestellen: Aus der Region direkt nach Hause

Wenn der Weindurst ruft, sind wir zur Stelle! In unserem Meravino-Shop wartet die geballte Ladung deutscher Weine darauf, von dir entdeckt zu werden. Damit du genau weißt, worauf du dich einlässt, findest du zu jedem Wein aus Deutschland eine kurze Weinstory. So lernst du deinen Liebling schon kennen, bevor er sich überhaupt erst auf den Weg zu dir gemacht hat.

Außerdem zeigen wir die, zu welchen Lebenslagen die Weine besonders gut passen. Ob für einen lauen Sommerabend auf der Terrasse, für ein Dinner für frisch Verliebte, ein heißes Schaumbad oder ein Hygge-Abend vor dem Kamin. Und wenn du dir doch mal unsicher bist: Wir sind für dich da und finden gemeinsam deinen persönlichen Wow-Wein!

Bild von deutschen Fachwerkhäusern

Qualitätsstufen deutscher Weine: Was sie aussagen – und was nicht

Laut Weingesetz gibt es vier Güteklassen bei deutschen Weinen. Doch bedeutet eine niedrige Qualität auch automatisch, dass wir minderwertige Weine bekommen? Nein! Winzer bekommen damit vielmehr das Maximum an kreativer Freiheit an die Hand.

Qualitätswein mit Prädikat (QmP)

Deutscher Landwein

Deutscher Wein

Eine Portion Tradition: Diese Weine matchen zu deutschen Klassikern

Klassiker aus Deutschland Die besten Wein-Begleiter
Sauerbraten Rieslinge haben noch etwas Restzucker und passen daher perfekt zum säuerlich eingelegten Schmorbraten. Wenn du es kräftiger magst, greife zum Cabernet Sauvignon.
Reibekuchen alias Kartoffelpuffer Vorsicht, heiß und fettig! Zu Kartoffelpuffern mit Apfelmus schmeckt die Scheurebe ziemlich gut. Weniger intensiv, aber mindestens genauso lecker: Müller-Thurgau.
Grüne Kräutersauce – oder Frankfurter Grie Soß Diesem Klassiker aus Südhessen steht einem kräftig-schmelzigem Grauburgunder und Weißburgunder gut. Eine fruchtigere Alternative ist ein Wein mit gewisser Restsüße, etwa ein Riesling.
Schwäbischer Zwiebelkuchen Kombiniere Zwiebelkuchen im Herbst am besten zu neuen Weinen. Im Frühling, Sommer und Winter kannst du getrost zu fruchtigen deutschen Roséweinen greifen.
Weißer Spargel mit Sauce Hollandaise Manchmal sind Klassiker einfach die beste Wahl! Bei Spargel macht man mit Silvaner nie etwas falsch. Alternativ: ein spritziger Vertreter unter den deutschen Weinen.
Saure Klopse alias Königsberger Klopse Hier darf’s ein bisschen mehr sein. Greife zu einem kräftigeren, gereiften Riesling. Der kann gut mit den salzigen Kapern und Sardellen und mag die sahnige Sauce.
Kässpatzn Käsespätzle sind eine ganz schöne Wucht und vertragen einen starken Partner. Deutscher Spätburgunder aus dem Holz schmeckt besonders gut zu den aromatischen Röstzwiebeln und dem würzigen Aroma des Käses.
Wiener Schnitzel Ein Riesling mit entspannter Säure schmeckt zum Schnitzel ebenso gut wie ein fruchtig-intensiver Weißburgunder. Zur Beilagen-Kombi Preiselbeeren und Bratkartoffeln passt auch ein deutscher Rotwein sehr gut.
Currywurst Würzig und fruchtig zugleich – eine Currywurst schreit nach einem deutschen Sauvignon Blanc.