EUR Deutschland
  • Belgien Belgien
  • Dänemark Dänemark
  • Deutschland Deutschland
  • Frankreich Frankreich
  • Italien Italien
  • Niederlande Niederlande
  • Österreich Österreich
  • Schweiz Schweiz
Kostenloser Versand (D) ab 79 €
Geld-Zurück-Garantie
Kauf auf Rechnung

Navarra Weine zum Verlieben

Navarra ist die Weinregion klimatischer Gegensätze und des Regenbogens im Glas. Warme Rotweine, fruchtige Rosados und frische Weißweine warten auf dich!

weiterlesen
×

Sortieren nach

  • Relevanz
  • Preis aufsteigend
  • Preis absteigend
6 Ergebnisse
Anbaugebiet
Navarra
Seite 1 von 1
×
Weinart
< Zurück
×
Weinart
Roséwein (2)
Rotwein (3)
Weißwein (1)
Anbaugebiet
< Zurück
×
Anbaugebiet
Navarra (6)
Preisklasse
< Zurück
×
Preisklasse
bis 10 € (5)
10 € - 20 € (1)
Vegan
< Zurück
×
Vegan
Ja (4)

Angebote

23/left Angebote

Probierpakete

23/left Probierpakete

Bestseller

23/left Bestseller

Navarra Wein kaufen und auf Entdeckungstour gehen


Navarra befindet sich im Norden Spaniens an der Grenze zu Frankreich sowie oberhalb des Rioja. Das „Reich des Tempranillos und der Garnacha“ ist administrativ betrachtet autonom. Baskisch ist hier sogar eine Amtssprache. Während du durch das Land reist, fällt dir auf, dass sich die DO Navarra wie ein Gürtel mehr mittig und zentral in der Region von Ost nach West erstreckt.

Circa neunzig Millionen Kilo Weinreben werden hier auf einer Fläche von elf tausend Hektar verarbeitet, wie du erfährst. Das ergeben siebzig Millionen Liter Wein pro Jahr. Hui, das sind stolze Zahlen und macht Navarra ganz klar zu einem Weinanbaugebiet.

Die Navarra Royals warten auf dich

Viele Spanier sagen, dass die DO Navarra die „kleine Schwester“ der DOC Rioja sei und dieser in Vielem nichts nachstünde. Das findest du auch. Die Weine aus Navarra sind unterbewertet und du fühlst dich gleich majestätisch. Vor allem Rotweine, aber auch viele Rosé- und auch Weißweine bietet dir die DO Navarra.

Jetzt sitzt du in Olite und probierst einen Rosado. Dios mío, lieber Gott, ist der lecker! Tatsächlich zählen diese Weine, welche aus der Rebsorte Garnacha gemacht werden, zu den besten Roséweinen der Welt. Das sind königliche Geschmackserlebnisse. Woher das wohl stammt?

Gebirge vor Himmel

Es war einmal in Navarra ...

Während du dein Weinchen schlürfst, schwelgst du in der Vergangenheit dieser Region. Wie im Bilderbuch sieht es hier aus. Navarra war einst Königreich und dieser Reichtum ist auch noch sichtbar. Einst bevölkerten die Basken ein weiträumiges Gebiet von Barcelona bis nach Bordeaux. König Sancho gründete sein Königreich im Jahr 905, welches unter Sancho dem Dritten seine Hochzeit hatte.

Die Geschichte Navarras hatte sich immer wieder geändert – immer wieder wurde Navarra französisch. Zuerst erbte der französische Graf Champagne Thibaut das Königreich und übte seine Herrschaft bis zum Jahr 1512 aus. Dann wurde der Landstrich durch Ferdinand den Zweiten von Aragonien spanisch.

Durch Heinrich den Vierten wurde der nördliche Teil Navarras, Ober-Navarra, wieder französisch. Sicherlich schwappte von da an viel französisches Wissen rund um die Rebe ins Königreich. Doch wie hat der Weinbau dort richtig begonnen?

Beige Freske in Steinmauer

Navarras unbekannter Schatz

Naturwissenschaftlich betrachtet, soll der Weinursprung sogar in der Prähistorie liegen. Ein Forscherteam hat tatsächlich Ahnenforschung betrieben und eine Urform der Weinrebe in Navarra gefunden. Die sogenannte „Vitis silvestri“ soll bereits vor fünf Millionen Jahren die Region bevölkert haben. Im Vergleich hierzu: Die Menschheit gibt es seit acht Millionen Jahren. Das ist spannend. Diese Information erhältst du im Weinmuseum in Olite.

Vinum Romanum – wie der Weinanbau in Navarra begann

Navarra zählt zu den ältesten Weinregionen der Welt. Du möchtest wissen, wann zuerst in Navarra aus der Rebe diese fabulösen Weine gewonnen wurden? Historische Funde belegen, dass der Weinanbau erst im Römischen Reich vor über zweitausend Jahren begonnen haben soll. Wie in vielen anderen Regionen legten die Römer den Grundstein für die Weinbautradition im Navarra.

Wow, Weinfresken, Tonkrüge, kleine Gefäße bis hin zu einer kompletten römischen Kellerei haben die Archäologen in Fuentes ans Licht gebracht. Richtig viel kam da zu Erde. Das zeigt, dass Wein in Navarra schon damals eine bedeutende Rolle gespielt haben muss.

Reblandschaft vor Häusern

Navarra im Mittelalter und der rosé farbige Juwel

Im Mittelalter entwickelte sich Navarra zu einem großen Weinland. Mönche halfen bei dieser Entwicklung, denn sie benötigten Wein für ihre Riten, zum Essen und für die Pilger. Im elften Jahrhundert führte schon der berühmte Jakobsweg, der Camino de Santiago, neben dem Camino de Compostela, durch Navarra.

Ein Umschlagplatz für Wein entwickelte sich in Pamplona, der Hauptstadt. Schon im ausgehenden fünfzehnten Jahrhundert funkelten die Weine wie Juwelen in den Gläsern der Weinliebhaber Europas und der Neuen Welt. Vor allen Dingen der Rosado, an dem du genüsslich weiternippst.

Menschen stoßen mit Weingläsern an

Und wenn sie nicht gestorben sind, dann quellen sie noch heute

Im 19. Jahrhundert suchte leider auch Navarra die Reblaus heim und vernichtete nahezu alle Weinberge. Nach und nach bestockten die Winzerinnen und Winzer jedoch die Rebflächen neu. Langsam baute sich die DO wieder einen Ruf als Weinlandschaft auf.

Vielleicht aus Dank der Überwindung der Schwierigkeiten, aber sicherlich auch um das Geschäft anzukurbeln, entstand auf dem ehemaligen Klosterweingut in Irache ein Brunnen besonderer Art. Hier hält dein Wanderstock an und zieht stark in die Richtung des Brunnens. „Nanu. Was hat der denn?“, fragst du dich. Auf einmal ertappst du dich, wie du dich am Pilger-Weinbrunnen am leckeren Navarra-Wein erlabst. So ein Lebensquell ist was Feines.

Karge, steinige Landschaft

Navarra Weine: Vielfalt des Bodens und des Klimas

Das Klima und die Böden in Navarra gestaltet sich extrem divers. In den Gebieten an den Ausläufern der Pyrenäen herrscht ein kühleres und feuchtes Klima. Maritime Einflüsse sowie Winde des Atlantiks prägen das Gebiet. Frisches Wasser strömt aus den Bergen und versorgt die tiefer gelegenen Weinanbaugebiete. Lumbier und seine Flussläufe solltest du dir unbedingt mal anschauen.

Es fällt bis zu siebenhundert Milliliter viel Niederschlag. Zum Süden hin bis ins Tal des Flusses Ebro erhöhen sich die Temperaturen und die Niederschläge nehmen jedoch ab. Hier fegt konstant ein starker Wind. Er ist wie ein majestätischer Wehrturm, der die Pflanzen vor Schädlingsbefall schützt.

Große Unterschiede zeigen sich auch in den Böden. Während die Rebstöcke im Norden ihre Wurzeln in rötliche Lehm- und Kiesböden sowie Kalkmergel schlagen, finden sich im Ebrotal Schwemmlandböden, weiter im Süden Sand und wüstenartige Böden. Wenn du einmal in der ultra-trockenen und mondähnlichen Halbwüste „Las Bardenas Reales“ warst, wirst du verstehen, wie facettenreich Navarra ist. Diese Vielfalt findest du in deinem Glas gefüllt mit Navarra Wein wieder.

Burg

Die Subzonen Navarras und ihre Besonderheiten

Navarra ist heute ein großes, eigenständiges DO Gebiet. Im Westen gehört ein kleiner Teil Navarras zur DO Rioja und vermarktet seine Weine unter dieser Herkunftsbezeichnung. Innerhalb Navarras gibt es keine weiteren DO Untergliederungen, aber einige Vino de Pago-Lagen.

Vino de Pago sind die höchsten Herkunftsbezeichnungen, die denen der Dominación de Origen Calificada entsprechen. Vino de la Tierra findet man ebenfalls im Navarra. Er ist dem Tafelwein sehr ähnlich und weist auf eine spezielle Herkunft und einen Charakter eines Weines hin.

Das Weinbaugebiet Navarra besteht aus fünf Subbereichen, die sich in Klima, Boden und Topografie und so auch im Stil der Weine voneinander unterscheiden:

Vino de Pago-Lagen

  • DO Pago Finca Bolandín
  • Pago de Arínzano
  • Pago de Otazu
  • Prado Irache

Vino de la Tierra-Region

  • Ribera del Queiles
Wüstenhügel

Valdizarbe, Baja Montaña und Tierra Estella – Eleganz winkt aus den Kellern

Im Norden Navarras liegen die drei Subzonen Valdizarbe, Baja Montaña und Tierra Estella. Elegant sind die Weine hier, so als würdest du das alte Königreich schmecken und in dir spüren. Im atlantisch geprägten Klima und auf Weinbergen in Höhen von bis zu siebenhundert Metern über dem Meeresspiegel verwenden die Weingüter die Trauben Garnacha, Tempranillo, Merlot, Cabernet Sauvignon und Pinot Noir.

Aber auch Weißweine aus traditionellen spanischen Rebsorten wie Macabeo oder Garnacha Blanca, sowie internationale Sorten wie Chardonnay und Sauvignon Blanc wedeln dir feine Aromen zu.

Ribera Alta: Heute schon gekrönt?

Der Subbereich Ribera Alta liegt zentral im Navarra um das Schloss in Olite herum. In dem größten der Untergebiete herrscht ein klimatischer Mix aus kühlerem vom Atlantik und den Pyrenäen geprägten Klima sowie dem heißen, trockenen Klima des Südens. Krone auf! Tempranillo und Graciano beherrschen die Weinberge und französische Sorten bilden die Entourage.

Ribera Baja im Süden – die Schatzkammer

Im Süden befindet sich die Subzone Ribera Baja, die als bestes Anbaugebiet der DO Navarra gilt. Das ist die Schatzkammer der Region. Rote Rebsorten wie Tempranillo und Garnacha dominieren, aus denen die Winzerinnen und Winzer kräftige und charaktervolle Rotweine keltern.

Aber auch Weißwein kommt hier auf die Flasche. Macabeo (Viura) und Moscatel bringen allerliebste Frucht und pfiffige Frische in deinen Navarra Wein.

Menschen sitzen an Tisch und stoßen mit Weingläsern an

You wanna be royal? Navarra Wein im Meravino Online-Shop kaufen

Navarra hat fantastische Trüffel und passende Gerichte zu bieten. Die Region ist ansonsten sehr bekannt für Gemüseanvau, insbesondere Spargel. Dazu lässt sich doch hervorragend ein Vino Blanco kombinieren. Damit kannst du dein Banquet mit Freunden ausrichten und fröhlich eine Rede am besten vom Balkon aus schwingen.

Du bist dir unsicher, welcher Navarra Wein zu deinem Hofstab passen könnte? Dann schau in unserem Meravino-Online-Shop bei dem jeweiligen Produkt rein. Dort findest du eine kleine Weinstory, Infos zu deinem Geschmacks-Moment und den perfect match zum Essen. Im Steckbrief geben wir dir einen Overview zum Wein.

Du weißt nicht, welchen Korken du zum Knallen bringst und welche Flasche du köpfen sollst? Egal bei welcher Entscheidungshilfe, ruf uns an, oder schreibe uns eine E-Mail an. In Sachen Wein helfen wir dir gerne weiter.