EUR Deutschland
  • Belgien Belgien
  • Dänemark Dänemark
  • Deutschland Deutschland
  • Frankreich Frankreich
  • Italien Italien
  • Niederlande Niederlande
  • Österreich Österreich
  • Schweiz Schweiz
Kostenloser Versand (D) ab 79 €
Geld-Zurück-Garantie
Kauf auf Rechnung

Miguel Torres Weine

➽ Groß, größer, Torres
➽ ví, vino, wines!
➽ So schmeckt Klimaschutz


weiterlesen
×

Sortieren nach

  • Relevanz
  • Preis aufsteigend
  • Preis absteigend
4 Ergebnisse
Seite 1 von 1
×
Weinart
< Zurück
×
Weinart
Alkoholfreie Prickler (1)
alkoholfreie Weine (3)
Rebsorte
< Zurück
×
Rebsorte
Cabernet Sauvignon (1)
Garnacha (1)
Moscato di Alessandria (1)
Muskateller (1)

Angebote

23/left Angebote

Probierpakete

23/left Probierpakete

Bestseller

23/left Bestseller

Rückt die Krone zurecht!


Um es gleich mal vorwegzusagen: Torres zählt zu den renommiertesten Weingütern der Welt und reiht sich ein in die Familie internationaler Premium-Weine. Auf die hoch prämierten Torres-Weine sind die Spanier mächtig stolz. Doch auch regional im Penedès in Katalonien sind sie die größten Weinproduzenten.

Torres steht seit langer Zeit für eins: Spitzenqualität! Nicht zu wundern, dass diverse Könige Spaniens und Kataloniens die Weinkellerei der Familie in verschiedenen Etappen auf ihrem Mas Borrás y el Castillo Milmanda ab 1492 immer wieder gerne besuchten. Was hier wohl beim Gläschen Wein besprochen wurden? Trotz ihrer vielen wohlverdienten Ehrungen bleibt die Familie jedoch bodenständig.

Grüne Reben auf beig-braunen Boden

Zwei Brüder und ihr Gespür für Wein

Die Brüder Jaime und Miguel Torres Vendrell waren einst nach Kuba ausgewandert, um dort Handel zu betreiben. Doch dort fehlte eins: Leckerer spanischer vino. Sie kehrten zurück nach Katalonien und gründeten 1890 die Weinkellerei in Vilafranca del Penedès, den heutigen Stammsitz des Familienunternehmens. Neben den Erfolgen musste sich jede Generation der Familie den verschiedenen historischen und sozialen Widrigkeiten der Zeit stellen. Mit Innovationen und Kampfgeist setzten sie sich durch.

Mehrere Weinflaschen auf Tisch gereiht

We love regionale und internationale Diversity

Salut! Unzählige Weine hat die Bodega Torres heutzutage aufzuweisen. Die Familie Torres beherrscht ihr Handwerk wie sonst keiner. Auf sage und schreibe 1.400 Hektar Land stellen sie ihren Wein in Katalonien auf vier Fincas her. Doch die Weinerzeugung Torres findet auch in den Appellationen Priorat, Rueda, Ribera del Duero, Rioja und Rías Baixas statt.

Vierhundert Hektar werden zudem liebevoll in Chile und 32 Hektar in Kalifornien bewirtschaftet. Auf ihrem Stammsitz, dem Mas la Plana in Penedès, herrscht ein ideales Mikroklima für eine Varietät von Spitzenweinen und einer Vielzahl von Trauben. Wer hätte das gedacht, dass hier neben den lokalen Trauben wie Monastrell, Trepat und Cariñena auf dreihundert Meter über dem Meeresspiegel internationale Trauben wie Riesling wachsen?

Wein herstellen ohne Emission

Da sich die Torres der Auswirkungen der globalen Erwärmung auf die Reben bewusst sind, haben sie ihr Engagement für die Umwelt mit dem Programm „Torres & Earth“ verstärkt. Seit 2008 konnten sie die CO₂-Emissionen um dreißig Prozent pro Flasche mindern. Ziel ist, dass bis 2040 das Weingut komplett emissionsfrei funktioniert. Dafür tun sie alles. Ein regenerativer Weinbau ermöglicht das Potenzial der Weinberge als Kohlenstoffsenker zu maximieren. Und auf dem sonnigen Mas de la Plana rufen die installierten Solarmodule Familie Torres zu: „Tschakka. Ihr macht alles richtig!“

Wenn der Berg Familie Torres ruft

Von Weitem thront und inspiriert auf Mas la Plana majestätisch die zackige Gebirgskette Montserrat, deren Bergluft sich mit derjenigen der mediterranen See eint. Es scheint, als würden Berge immer wieder eine zentrale Rolle für die Torres und ihre Weine spielen:

Über die Gipfel Kataloniens fuhren einst Vater Miguel und Sohn Torres in den fünfziger Jahren in ihrem Renault und suchten nach guten roten Trauben kleinerer Weinberge. Sie wollten den „Sangre de Toro“, zu deutsch „Das Blut des Stieres“ herstellen und ihn nach Amerika exportieren. Getreu dem Motto „Freiheit für die Kuh“ stellten sie ihn, wie auch alle anderen Weine, ohne Stierkampf und Blutvergießen her!

Trauben mit hoher Qualität, die gleichzeitig seidig-authentisch waren und eine schöne rote Farbe aufwiesen, waren ihr Ziel. „Ein guter Wein entsteht und wächst immer zu Hause“, sagte der Vater zu seinem Sohn. Innovativ lagerte Miguel seine Berg-Weine in Edelstahltanks, kontrollierte so die Qualität im heißen Spanien und wurde Vorreiter für viele andere Spanier.

Als würden seine Worte zu den jüngeren Generationen seiner Familie weiterhallen, wertschätzen seine Nachfahren Boden, Reben, Heimat und Berge. Sie zieht es auch heute immer wieder in die Höhe. Über enge Straßen und Serpentinen suchen und experimentieren sie nach den besten Reben und sogar ausgestorbenen, alten Sorten für ihre Kreationen. Auf 1.250 Meter Höhe in den aragonischen Pyrenäen befindet sich ihr Testweinberg mit spanischen und internationalen Sorten, um dem Klimawandel zu strotzen. Je höher der Berg, desto kühler das Klima und langsamer das Traubenreifen.

Flasche Wein auf Tisch und Oliven in Schale

An Torres kommt niemand vorbei

Lust auf einen Torres? Komm einfach zu uns in den Meravino-Online-Shop. Wie bei den Torres, gilt: Ain't no mountain high enough. Kein Berg zu hoch, dein Torres kommt bei dir an. Cheers!