Happy Friday Deal

EUR Deutschland
  • Belgien Belgien
  • Dänemark Dänemark
  • Deutschland Deutschland
  • Frankreich Frankreich
  • Italien Italien
  • Niederlande Niederlande
  • Österreich Österreich
  • Schweiz Schweiz

Nahe Weine zum Verlieben

Sterne-Köche loben sie in den Himmel und zählen sie zu den wohlbehüteten Geheimtipps auf dem internationalen Weinmarkt: Erlebe auch du Nahe Weine gaumennah.

weiterlesen
×

Sortieren nach

  • Relevanz
  • Preis aufsteigend
  • Preis absteigend
5 Ergebnisse
Anbaugebiet
Nahe
Seite 1 von 1
×
Rebsorte
< Zurück
×
Rebsorte
Grauburgunder (1)
Riesling (2)
Spätburgunder (0)
Weißburgunder (1)
Anbaugebiet
< Zurück
×
Anbaugebiet
Nahe (5)
Geschmack
< Zurück
×
Geschmack
halbtrocken (0)
lieblich (2)
trocken (0)
Preisklasse
< Zurück
×
Preisklasse
bis 10 € (3)
10 € - 20 € (2)
Vegan
< Zurück
×
Vegan
Ja (1)

Angebote

23/left Angebote

Probierpakete

23/left Probierpakete

Bestseller

23/left Bestseller

Nahe Weine kaufen: Klein, fein, ... dein?


Sehr klein ist das Gebiet der Nahe Weine und inselartig verteilen sich die Weingüter wie an einem Perlenstrang. Schaust du dir die geographischen Gegebenheiten an, fällt dir auf, dass das Ertragsgebiet des Nahelandes lediglich eine Fläche von 4.200 Hektar ausmacht.

Die Nahe, welche im Saarland entspringt, schlängelt sich im Nahetal ihren Weg vorbei an den Gebirgszügen Hunsrück, Nordpfälzer Bergland und vielen schroffen Felsen. 120 km legt sie in Richtung Bingen zurück, wo sie auf Vater Rhein trifft. Doch vorher haucht sie noch fünf Nebenflüssen Leben ein und sorgt für Fruchtbarkeit im Gebiet.

Die Ertragsmenge der Weine ist zwar wegen der überschaubaren Anbaufläche gering, doch sie überzeugt mit einer sehr hohen Qualität und deutlicher Prägnanz. Fröhlich rufen dir die 350 gelisteten sympathischen Winzerinnen und Winzer im wunderschönen Naheland zu, dass du dir schnell einen ihrer Nahe Weine kaufen solltest. So unforgettable und authentisch!

Nahe Wein – so heiß, wie ein Vulkan

Heiß begehrt sind sie, die Nahe Weine. Kein Wunder, denn ihr Terroir ist vulkanischen Ursprungs. Unbelievable! Rund 180 unterschiedliche Bodentypen kannst du dort bestaunen, welche durch Vulkanausbrüche, Erdrutsche und durch etliche Millionen Jahre Erosion geformt wurden. Das ist richtig spannend und sicherlich einzigartig unter den Weinanbau-Regionen Europas. Da gehst du gleich mal auf Entdeckungstour.

Deine geologischen „Forschungsergebnisse“ am Nahe Wein

Mutig wie du bist, probierst du, Genie, ganz einfach ein paar Wein-Exemplare, erkundigst ihre Aromen sowie Geologie und ... analysierst ihre Verfügbarkeit im Meravino-Online-Shop:

Bodentyp im Nahe Terroir und die Wirkung auf die Weine (plus Genuss-Tipp)

  • Porphyr beschreibt im allgemeinen eine glasige, feinkörnige Grundmasse aus magmatischen Vulkangesteine mit sichtbaren Kristallen. Graben Riesling-Reben ihre Wurzeln tief in Porphyrböden, hüpfen dir Tellerpfirsich, süße Dosen-Ananas, frische Zitruszeste und eine mineralische Vulkannote in Nase und Mund. Das Weingut Jakob Schneider hat so einen Porphyr-Riesling im Repertoire. Dein perfect match zu Brathähnchen aus dem Ofen und Tofuspieße mit Erdnusssauce.
  • Grauschiefer ist ein über 350 bis 400 Millionen Jahre gepresstes Sedimentgestein. Wieder ist es der Riesling, der von diesem typischen Nahe-Boden profitiert. Im Glas trifft ein Slice von Weinbergspfirsich auf frisch gepflückte Wildkräuter und einen Hauch von Sommerregen. Wiederholungstäter Jakob Schneider bringt dir diesen mineralisch-fruchtigen Rebensaft ins Glas. Wir empfehlen dazu: Alles aus dem Meer und Asian-Style Veggie-Rolls!
  • Tonmergel (zur Hälfte Ton, zur Hälfte Kalk) entstand auf fossilen Meeresböden. Böden aud Tonmergel sind unglaublich fruchtbar, heavy und basisch. Ein Geschenk für Winzerinnen und Winzer. Denn Weine, inbesondere Riesling, bilden durch ihn eine hinreißende Säurestruktur aus. Obendrauf die volle Ladung Pfirsich-Frucht und Zitrus-Frische. Dazu sagen wir: Essen aus der Heimat bitte! Einfach lecker zu duftig-deftigen Zwiebelkuchen oder Bratwurst mit Sauerkraut.
  • Große Mengen an Kies enstanden an der Nahe als die jüngste Eiszeit Bäche mit sich riss. Wächst eine Weißburgunder-Rebe auf solch einem Kiesboden, bringt er dir saftigen Pfirsich, knackigen Apfel, spritzige Zitrone, süße Birne, Frühlingsblüte und manchmal einen Hauch grüner Nuss ins Glas. Das Weingut Korrell besitzt Weinberge mit diesem grandiosen Boden – darauf wächst, du ahnst es schon: Weißburgunder. Tisch dazu was Süßes auf! Wie wäre es mit einem selbstgemachten Rhabarberkompott mit Vanillepudding und Sahne?

Danke liebe Winzerinnen und Winzer von der Nahe für eure spannenden Weine, von denen übrigens bis zu 75 Prozent weiß sind. Bei deinen Ergebnissen könntest du vor Freude gleich selbst Lava spucken. So eine Forschungsarbeit macht Spaß und du stellst gerne deinen Körper „der Wissenschaft“ zur Verfügung!

Grüne Landschaft um Häuser

Wie der Stein zum Weinbau an der Nahe ins Rollen kam

Du willst wissen, wie die ersten Anfänge des Weinbaus an der Nahe waren? Dinosaurier, Neandertaler, die Erfindung des Rats ... Von der Steinzeit machst du am besten einen Sprung in die Antike bis zur Zeit von Christus. In diesem Zeitraum entstand der Weinbau an der Nahe.

Es war die Ära der Römer, welche auf den Weinbergen an der Nahe die ersten Rebstöcke pflanzten. In palastartigen Villen wohnten die Römer am Fluss und ließen dort ihre Krüge klingen. Noch heute kannst du die römischen Gefäße in der „Nahe-Metropole“ Bad Kreuznach bestaunen. Schon damals wussten die Römer sicherlich den mineralischen Geschmack der Nahe Weine zu schätzen. Auch das Klima an der Nahe muss sie wohl an den mediterranen Süden Europas erinnert haben, denn es ist tatsächlich recht warm in den Tälern.

Fluss und Landschaft

Was geschah in der Neuzeit? Eine „Stütze“ Nahe Wein bitte!

Im Mittelalter um die Zeit des Carl des Großen erhielten die Winzer und Winzerinnen der Nahe das Recht zum Betrieb einer Straußenwirtschaft. Doch es waren die Klöster wie das Kloster Lorsch, die systematisch Weinbau an der Nahe betrieben und ausschenkten.

Im vierzehnten Jahrhundert wurde sogar die Maßeinheit „Stütze“ eingeführt. Das machte den Weingenuss noch größer. Nice! Circa zehn Liter umfasste so ein „Stützgefäß“, das man noch heutzutage in alteingesessenen Wirtschaften an der Nahe finden kann.

Mann nimmt grüne Trauben in Hand

Der Weg zum modernen Weinbau an der Nahe – los geht‘s

1971 wurde das Gebiet an der Nahe zum eigenen Weinanbaugebiet deklariert. Hochmodern sind die Betriebe heutzutage, die jedoch ihre alten Traditionen beibehalten haben. Exciting! Die Nahe Betriebe kannst du über die Naheweinstraße, welche im gleichen Jahr eröffnet wurde, besuchen. Schließlich verbindet diese Weinstraße 35 Wein-Ortschaften über ganze 130 Kilometer.

Das ist eine Reise wert und dein Gaumen wird sich beim vollen Weinpanorama über diese Vielfalt freuen. 360 Grad Genuss! Eines ist dir klar: Dieser abwechslungsreiche Wein-Rundweg hat bestimmt auch zum Erfolg der Nahe Weine beigetragen.

Menschen an Strand trinken Weißwein

Tanze mit Nahe Weinen auf internationalem Parkett

Ein Großteil der Nahe Weine findet seinen Weg heutzutage als Qualitäts- und Prädikatswein in die Märkte. Doch Nahe Wein ist so fein, dass man ihn auch in hochpreisigen Restaurants im Ausland findet. Das „Nahe Naturgut“ ist im US-amerikanischen Beton-Jungle, in asiatischen Mega-Metropolen oder in brasilianischen hippen Restaurants am Strand keine Seltenheit mehr. Sie bringen Schwung in jeden Laden, verkörpert „Multi-Kulti“ und Liebhaber tun alles für diese Raritäten. Auch du?

Gelbe Trauben an Rebe

So nah und doch so fern? Nahe Weine einfach online bei Meravino bestellen

Möchtest du dir auch die Nahe Sterne nach Hause holen oder doch nur unter dem Vorwand, sie „geologisch weiteruntersuchen“ trinken? Kein Problem! Komm einfach in den Meravino-Online-Shop und suche dir deinen mineralischen Nahe Wein aus.

Wie wäre es mit Weinen von Jakob Schneider aus Niederhausen, der gleich eine große Bandbreite von Aromen in dein Glas zaubert. Leg einfach deine Flasche in den Warenkorb ab, kaufe, zahle und schon in Kürze ist die Schöpfung bei dir.

Sicherlich ist es nicht einfach bei der Vielfalt an Boden- und Gesteinstypen den richtigen Nahe Wein zu finden. Willst du mehr zu den einzelnen Vulkan-Tropfen wissen oder suchst einfach nur einen Gefährten für einen nächtlichen Samba die ganze Nacht? Dann schau doch in die Weinstories. Hier erfährst du mehr. Bleiben Fragen übrig? Dann ruf uns gerne an oder schreibe einfach eine E-Mail. Wir freuen uns, von dir zu hören.